1. Erkundungs-Phase

1

ERKUNDUNGS-
PHASE

  • Historische Untersuchung
  • Orientierende Erkundung und Detailerkundung
  • Erfassung von Gebäudeschadstoffen
  • Gefahrenbewertung

In der Erkundungsphase werden wichtige Grundlagen für die Planungsarbeit gelegt. Dazu gehören beprobungslose Verfahren, wie die historische Erkundung, als auch technische Untersuchungsverfahren, die eine Beprobung und Analytik von Boden, Bodenluft, Wasser und Baumaterialien umfassen können. Auch geophysikalische Messverfahren gehören dazu. Die RAUCH CONSULT plant, koordiniert und bewertet die technischen Untersuchungen. Im Sinne der Altlastenbearbeitung werden dabei verschiedene Erkundungsetappen unterschieden. Von Etappe zu Etappe erhöht sich die Menge an Daten und Informationen.

Ziel der Erkundungen ist, eine Bewertung des Gefährdungspotentials von schädlichen Bodenveränderungen, Altlasten und gefährlichen Baustoffen abzugeben, und baubedingte Mehraufwendungen zu beziffern.

Eine Verknüpfung mit Verfahren zur Baugrunderkundung bietet sich in der Erkundungsphase an, um eine komplette Einschätzung über die Machbarkeit eines Projektvorhabens zu erhalten.

Gesellschaft für Standortentwicklungs- und Umweltberatung mbH

Ladewigstraße 23
16562 Hohen Neuendorf OT Bergfelde

Tel. 03303 / 50 41 – 44
Fax 03303 / 50 41 – 45
contact(at)rauch-consult.de

Geschäftsführerin:
Dipl.-Geogr. Birgit Rauch
USt-IdNr. DE190401046

Gesellschaft für Standortentwicklungs- und Umweltberatung mbH